Anerkennung der Selbsterfahrung in der ärztlichen Weiterbildung in Deutschland

Grundsätzliches zur Anerkennung der Selbsterfahrung für Ärzte / Ärztinnen in der FA-Weiterbildung in Deutschland: Am besten bittet man den / die zur Weiterbildung befugte/n Ärztin / Arzt (= Weiterbildungsleiter/in) in der Klinik, in der man arbeitet, dem Weiterbildungsschritt "Selbsterfahrung" zuzustimmen, der für die Blockveranstaltung in Altaussee geplant ist. Diese Bitte kann etwa lauten:
"Ich möchte zur Selbsterfahrung eine Gruppe besuchen, die in Altaussee durchgeführt wird. Die findet bei einer Ärztin / einem Arzt statt, die / der bei ihrer/seiner Ärztekammer zur Weiterbildung befugt ist. Es ist ein Workshop wo ich die Selbsterfahrung in Blockform durchführen kann."
Die eigene Ärztekammer selbst zu fragen ist eventuell umständlicher. Der zur Weiterbildung befugte Arzt / die Ärztin in der Klinik hat bei fast allen Ärztekammern (Ausnahme München) die Hoheit, solche Zustimmungen in eigener Verantwortlichkeit zu entscheiden und zum Bestandteil des Weiterbildungszeugnisses zu machen. Dieses Zeugnis wird dann von der Kammer anerkannt.