Moderne Gruppenanalyse (Buchüberblick)
M. Hayne / D. Kunzke, Hayne, M. & Kunzke, D. (Hrsg.) (2004). Moderne Gruppenanalyse. Theorie, Praxis und spezielle Anwendungsgebiete. Gießen: Psychosozial-Verlag.
Michael Hayne, Bonn


Es handelt sich um ein Buch, das Theorie, Praxis und spezielle Anwendungsgebiete der Gruppenanalyse in ihren aktuellen – vor allem auch internationalen – Entwicklungen behandelt Obwohl die Gruppenanalyse in den deutschsprachigen Ländern neben der psychoanalytisch-interaktionellen Gruppentherapie das bei weitem am stärksten verbreitete psychoanalytisch orientierte Gruppenverfahren darstellt, gibt es hierzu nur sehr wenig Buchveröffentlichungen: außer den Büchern des Gründers weniger als ein halbes Dutzend. Darüberhinaus fehlt es dramatisch an Auseinandersetzungen mit der modernen Bindungstheorie, Säuglingsforschung, Traumatherapie, Neurobiologie und anderen neueren psychologisch-klinischen Konzepten, deren bedeutende Implikationen derzeit von fast allen therapeutischen Schulen intensiv diskutiert werden. Im englischsprachigen Raum wird diese Diskussion auch innerhalb der Gruppenanalyse bereits seit längerem engagiert und intensiv geführt, was sich auch in einer großen Zahl von Publikationen niederschlägt. Unsere Unzufriedenheit mit dieser Lücke im deutschen Sprachraum hat uns motiviert, in diesem Bereich aktiv zu werden. Wir haben vor diesem Hintergrund eine Auswahl, unserer Ansicht nach besonders relevanter Publikationen und Autoren, ausgewählt, die für ein Buch mit dieser Zielsetzung geeignet erscheinen.

Zum Inhalt des Buches:

Einführung

Michael Hayne · Dieter Kunzke: Einführung: Moderne Gruppenpsychotherapie – Was zeichnet sie aus?

(Inhalt: Entwicklung nach Foulkes, Integrationsversuche der Säuglingsforschung, der Psychotraumatologie und Bindungstheorie. Praktische Weiterentwicklung (Störungsspezifisches Vorgehen bei bestimmten Krankheitsbildern etc.) Änderungen in der Praxis, z.B. aktiveres Vorgehen).

Teil 1: Theorie:

Malcolm Pines: Andere Zeiten, andere Wirklichkeiten: Ein Blick in die Zukunft: „Es ist mehr“ (ursprgl. englischsprachiger Artikel, bisher nicht auf Deutsch erschienen)
Farhad Dalal:Macht, Scham und Zugehörigkeit: Eine radikale gruppenanalytische Theorie (ursprgl. englischsprachiger Artikel, bisher nicht auf Deutsch erschienen)
Malcolm Pines: Soziales Gehirn und soziale Gruppe: Wie das Spiegeln Menschen verbindet(ursprgl. englischsprachiger Artikel, bisher nicht auf Deutsch erschienen)
Michael Hayne: Gruppenanalyse und moderne Affekttheorie
Mario Marrone: Bindungstheorie und Gruppenanalyse

Teil 2: Praxis:

Dieter Kunzke: Joseph D. Lichtenbergs motivationssystemischer Neuentwurf und seine mögliche Anwendung auf die gruppenanalytische Praxis
Rosemary Segalla: Lichtenbergs Motivationssysteme und die Gruppenobjekttheorie:Implikationen für die Praxis (ursprgl. englischsprachiger Artikel, bisher nicht auf Deutsch erschienen)
Franco Paparo; Gianni Nebbiosi: Wie heilt Gruppenpsychotherapie? Eine Neukonzeption:Von der Selbstpsychologie zur intersubjektiven Perspektive
Felix de Mendelssohn: Zur Deutungstechnik in der psychoanalytischen Gruppe
Jutta Menschik-Bendele: Geschlechterdynamik in der Gruppenanalyse: „Das Ich ist vorallem ein körperliches“
Hilary Hall: Überwindung von Gruppenprojektionen in der Co-Therapie

Teil 3: Spezielle Anwendungsgebiete:

Josef Shaked:Die Zukunft der analytischen Großgruppe
María Cañete · Arturo Ezquerro: Gruppenanalytische Therapie der Psychose (ursprgl. englischsprachiger Artikel, bisher nicht auf Deutsch erschienen)
Maria Cañete; Fiona Stormont; Arturo Ezquero: Gruppenanalytische Psychotherapie mit Älteren
Werner Knauss: Gruppenanalyse in der stationären Psychotherapie
Ulrich Streeck: Die psychoanalytisch-interaktionelle Gruppentherapie