Gruppenanalyse nach S.H. Foulkes (Therapiebeschreibung)

Erwin Lemche, Dresden


Die gruppenanalytische Psychotherapie wurde von dem in Karlsruhe geborenen und 1933 nach England emigrierten Neurologen und Psychoanalytiker Siegmund Heinrich Foulkes zwischen 1940 und 1942 in seiner Privatpraxis in Exter erstmals erprobt und anschließend in einem britischen Militärhospital an Kriegsneurotikern weiterentwickelt.

Die Gruppenanalyse ist heute eine der am meisten geachteten Ansätze zur Anwendung der Psychoanalyse in Gruppen und belegt in Deutschland einen der beiden führenden Plätze in der theoretischen Orientierung von psychoanalytischen Gruppentherapeuten (vgl. Ehlers & Tschuschke, 1993).

Vollständigen Text runterladen, bitte hier klicken.