Vita


Dr. med. Peter Subkowski


Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Zusatzbezeichnungen Sozialmedizin, Rehabilitionsmedizin, Psychoanalytiker und Lehranalytiker der DPV/IPA, Gruppenanalytische Ausbildung bei GRAS Bonn. Ärztlicher Direktor des Paracelsus-Therapiezentrums Bad Essen mit der psychosomatischen Wittekindklinik und der Suchtfachklinik Berghof.

Zusätzlich in eigener psychoanalytischer Praxis tätig. Forschungsschwerpunkte: Psychoanalyse der Sucht, Psychodynamik des Zwangs und des Sammelns, Psychoanalyse und Kunst, Aggression bei Kinder und Jugendlichen, Psychosomatik.

Zur ärztlichen Weiterbildung (mehrere Bereiche) befugter Arzt bei der Ärztekammer Niedersachsen.

Beispielhafte Publikationen: 2000 Die psychoanalytische Sicht der Abhängigkeitserkrankungen. Psychotherapeut.
2002 Herausgeber: Aggression und Autoaggression bei Kindern und Jugendlichen. Vandenhoeck u. Ruprecht Göttingen
2006 On the psychodynamics of collecting. Int. Journal Psychoanalysis.
2008 Zum psychoanalytischen Verständnis der Harry Potter-Entwicklungsromane. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie.
2009 zusammen mit Voigt, B.: Zur stationären integrativen psychoanalytischen Be handlung von frühen Mutter-Kind-Beziehungsstörungen. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik
2014 Zur Autoaggression bei Kindern und Jugendlichen. In Handbuch: Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen, derzeit in Druck